Sie sind hier: SONAT PRODUKTION > Solnhofener Naturstein

Solnhofener – Modernität und Natürlichkeit in Stein vereint

Bodenbeläge, Treppenstufen und Wandverkleidungen aus Naturstein erfreuen sich zunehmender Beliebtheit und setzen Trends im Bereich der Innenarchitektur. Modernität und Ursprünglichkeit treffen in einem naturgewachsenen Werkstoff wie dem Solnhofener aufeinander und gehen eine eindrucksvolle Symbiose ein, die jeden Raum zu einem singulären Erlebnis werden lässt. Mehr und mehr stehen im Bereich der modernen Architektur Sachlichkeit und Funktionalität neben Gemütlichkeit und heimeliger Atmosphäre. Gerade der Solnhofener fügt sich in seiner zeitlosen Modernität perfekt in ein Ambiente ein, das von der Kombination innovativen Designs mit traditionellen und natürlichen Materialien und Werkstoffen lebt und jedes Gebäude zu einem Zentrum des Wohlbefindens werden lässt.

Modernität in Abbau und Verarbeitung

Zunehmend rücken Kriterien der umweltbewussten Fertigungstechnik in den Vordergrund und bestimmen das Bewusstsein für natur- und umweltfreundlichen Bau. Der Solnhofener überzeugt auch in diesem Bereich durch etabliertes und traditionelles Handwerk in Abbau und Verarbeitung und seine hervorragende Ökobilanz. Modernität geht beim Solnhofener Hand in Hand mit der Aufmerksamkeit gegenüber umweltschonenden Maßnahmen. Die Platten enthalten keine Schadstoffe und werden von sogenannten Hackstockmeistern sorgfältig von Hand abgebaut, was für die Gewinnung des Solnhofeners bedeutet, dass kaum Energie verbraucht wird.

Solnhofener: Modernität auch nach 150 Millionen Jahren

Der Solnhofener blickt auf eine Geschichte von etwa 150 Millionen Jahren Erdgeschichte zurück und behauptet sich dennoch durch seine Modernität, in der er sich nahtlos im Eigenheim, im öffentlichen Gebäude oder auch im Wellness-Bereich öffentlicher Bäder oder Thermen einfügen lässt. Die sanften und warmen Töne des Solnhofeners verleihen jedem Raum einen warmen Glanz und lassen sich sowohl mit futuristischem Design als auch mit dem rustikalen Ambiente antiker und massiver Möbel kombinieren und vereinigen.
Ein weiterer moderner Aspekt des Solnhofeners liegt auch in seiner einzigartigen Optik, die so individuell gestaltet ist, dass jeder Stein den Anspruch behaupten kann, ein Unikat zu sein. Meisterwerke der Natur erstrahlen erdnahen Tönen. Die Farbpalette des Sedimentgesteins reicht von hellem und zartem Gelb bis hin zu dunklen und warmen Ockertönen. Einschlüsse von Eisen und Mangan hinterlassen ihre Spuren auf der Oberfläche der Platten, sogenannte Dendriten, filigrane Verästelungen, die wie zarte Pflänzchen erscheinen. Dadurch wirkt der Solnhofener wie ein ureigenes Kunstwerk, das dem Interieur den Touch des Besonderen verleiht, und an die kühnen und kreativen Werke moderner und zeitgenössischer Künstler denken lässt.
Ein Stein, der ebenso zeit- und alterslos wie modern und topaktuell ist, der individuell und vielseitig einsetzbar und verwendbar ist: Naturstein in seiner ursprünglichsten und schönsten Form.